Quallentanz am Steg – Seehundkuss und Möwenfütterung

12. Juni 2020
Ralf ist schon wieder so früh wach und die Fellnasen auch. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir bereits um halb sieben in Kerkwerve unterwegs sind. Es ist bewölkt, aber man merkt bereits jetzt, dass die Sonne rauskommen möchte. Am Tauchplatz in Dreischor angekommen tut sie das dann auch. Die Farben sind einfach magisch heute früh und die Wolken sorgen für etwas kitschige Stimmung. Heute darf Ulli zuerst ins Wasser springen. Aufgrund der von der Oberfläche auszumachenden Sichtweite, findet noch ein Objektivwechsel statt. Makro weicht Weitwinkel.

Nach einem Frühstück in der Sonne geht es ins Wasser. Die Sicht ist besser als gestern. Die große Nacktschnecke (Flokslak), die Ulli unbedingt sehen möchte, bleibt leider im Verborgenen. Einige Hummer lugen aus dem Riff und leider auch aus einer der ausgelegten Reusen. An den sogenannten Reefballs sind Krabben und für den Foto zu schnelle Butterfische unterwegs und wie bereits am Vortag unzählige Garnelen und Samtschnecken. Am beeindruckendsten aber sind die letzten Minuten des Tauchgangs.
Es beginnt mit einer Qualle unterm Steg und dann scheinen sie für Ulli zu tanzen. Plötzlich befindet sie sich inmitten einer ganzen Gruppe dieser eleganten Tiere. Die Sonnenstrahlen tun dann noch das Übrige….völlig berauscht verlässt Ulli das Wasser in der Hoffnung, dass die Aufnahmen geglückt sind, um Euch daran teilhaben zu lassen….

Der Wind heute ist wunderbar, lässt aber gegen Mittag nach und dicke Wolken ziehen auf. Ralf hat daher noch einen sonnigen Vormittagstauchgang.
Als Katja und Peter um die Mittagszeit eintrudeln sieht es mit der Sonne bereits etwa weniger gut aus. Es ist angenehm warm, aber leider fehlt dann etwa eineinhalb Stunden später das Sonnenlicht bei unserem gemeinsamen Tauchgang, so dass auch nur wenige Bilder unter Wasser entstehen.


Als Ralf dann gegen 15 Uhr von seiner zweiten Runde zurückkehrt, ist erst einmal ein nettes Pastaessen angesagt…Nudelsalat alà Bahama-Mama….ein Rezept, das Ralf und Ulli vor vielen Jahren von den Bahamas mitgebracht haben.
Nahezu perfekt ist dann gegen 16:30 Uhr alles zusammengepackt und es geht los in Richtung Nieuwekerk zum Einkaufen. Kaum haben wir den Parkplatz in Dreischor verlassen, beginnt es zu regnen….
Nach dem Kurzeinkauf führt uns unser Weg zum Brouwersdam….eigentlich zum Sonnenuntergang, aber ob der heute stattfindet?
Auf dem Weg dorthin kommen uns schon viele Camper und Autos entgegen, denn auch hier hat es geregnet. Aber wir lassen uns nicht abschrecken. Wir parken am Meer. Überall sind Pfützen, aber egal: wir genießen unser After-Dive-Bier vorm Womo…


Dick’s Taria nebenan hat auch noch geöffnet. Kurzerhand beschließen wir, unser Dinner am heutígen Abend mit Nordseeblick einzunehmen. Uns es ist herrlich….zu den Kibbeling, den Satespießen und den Pommes gibt es dann auch noch eine Sondervorstellung schreiender, tiefliegender, gefütterter Möwen und spielender, ja sogar küssender Seehunde.
Ein wirklich gelungener Abend am Meer….


Vor etwa zwei Stunden sind wir mit endlos vielen Fotos von unserem Nordseeausflug zurückgekommen und haben noch einen netten Rotwein zusammen getrunken. Bereits bei unserer Ankunft war ein dumpfes Grollen von weit her zu hören. Nun sitzen wir im Womo, es regnet und ab zu blitzt und donnert es…
Die perfekte Zeit, um Bilder zu sichten, zu bearbeiten und für Euch hier einzustellen….ach ja: ein wenig Text haben wir auch noch geschrieben….wir hoffen, das Ergebnis gefällt Euch….
Wir hatten einen wundervollen Tag!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: