Der Tag der verpassten Fotos oder Thunfisch, Domina und Co.

24. September 2020
Wer fotografiert kennt diese Situation nur zu Genüge…es passiert etwas völlig Unerwartetes und die Kamera ist nicht eingeschaltet…so ging es uns bereits heute Morgen. Nach einem wundervollen Frühstück auf der Terrasse unseres Hotels geht es gegen halb 10 los in Richtung Argentarola, einem Tauchplatz.
Wir sind gerade Mal 5 Taucher auf dem Boot, also auch genug Platz für unsere Fellzwerge. Kurz nach dem Abtauchen an diesem außergewöhnlichen Platz ist plötzlich extrem viel Bewegung in den Fischschwärmen über uns. Der nächste Blick ins Blau verrät uns auch den Grund….ein etwa 2 m langer Thunfisch kommt wie ein Torpedo auf uns zu, bleibt in perfekter Fotodistanz vor uns stehen, um genauso schnell wieder im Blau zu verschwinden. Und genau das sind die Momente, wo man fast keine Chance hat, die Kamera bereit zu haben….so wie wir…der Ärger über das verpasste Foto ist umso größer…aber es kommt ja meistens schlimmer….

Als wir zurückkommen hängt eine riesige Gewitterwand am Himmel und der Wind hat deutlich aufgefrischt. So kommt es, dass die Tauchbasis entscheidet, heute nicht mehr mit dem Boot rauszufahren. Aber auch der Landtauchplatz hat viel zu bieten…über und unter Wasser, denn als Ulli zum Auto zurückgeht, um verbotenerweise die Parkuhr weiterzustellen, passiert das, was bereits heute Morgen unter Wasser passiert ist. Ein wundervoller Moment und keine Kamera zur Hand Direkt vor der Küste tauchen drei große Wale auf. Sie blasen Fontänen in die Luft und es ist fast unwirklich, diese drei Tiere so nah vor der Stadt zu sehen.

Aber es geht noch besser….nach zwei entspannten Tauchgängen am „Hausriff“ folgt ein ausgiebiger Aperitivo in der Bar Giulia und ein anschließendes Abendessen bei Moletto. Diese Mal, des angekündigten Regens wegen, drinnen. Alle Tische bis auf einen in der Mitte sind belegt, als ein schon in die Jahre gekommener Superreicher mit einer Dame im Dominakostüm im Restaurant erscheint. Die Stille in diesem Moment ist fast zu hören….Jetzt haben wir zwar unsere Fotos zur Hand, aber wir haben auch so viel Anstand „es“ nicht zu tun….also gilt auch dieses Foto als verpasst…

Morgen heißt es Abschied nehmen vom Argentario und Porto Santo Stefano….es geht wieder in Richtung San Vincenzo zurück….seid Ihr dabei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: